ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Gottfried Keller

Kleider machen Leute


Vorlage: Kleider machen Leute (Novelle)

Bearbeitung (Wort): Barbara Winkler

Komposition: Jürgen Wilbrandt

Dramaturgie: Käthe Riemann

Technische Realisierung: Martin Wasner, Martin Wasner


Regie: Uwe Haake

Eine Funkerzählung nach der gleichnamigen Novelle von Gottfried Keller. Ein armer Schneider wird durch seine auffällige Kleidung für einen Grafen gehalten. Da er durch Hunger und durch die Umstände in Versuchung gebracht, den Irrtum nicht gleich aufklärt, muss er die Rolle auch weiterspielen. Er tut es auch dann, als er Nettchen, die Tochter des Amtmanns, zur Frau gewinnen will. Sein Nebenbuhler jedoch durchschaut die Sache und weiß den Schneider auf eine sehr wirksame Weise zu entdecken und dem Gespött der Leute preiszugeben. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Emil StöhrErzähler
Gerhard KlingenbergWenzel der Schneider
Hedi MarekNettchen
Willi NarlochGast der Hochzeitsfeier

Musikalische Leitung: Jürgen Willbrandt


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR circa 1958

Erstsendung: 02.02.1958 | 39'20


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: