ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Julia Förster

White Light

Oder: die Reise zum Ende der Unendlichkeit


Vorlage: White Light (Roman)

Bearbeitung (Wort): Julia Förster

Redaktion: Leslie Rosin

Technische Realisierung: Olaf Dettinger


Regie: Thomas Wolfertz, Robert Steudtner

Rayman ist eigentlich ein ziemlich durchschnittlicher Typ, wären da nicht diese zwei kleinen Eigenheiten: Er ist Mathematiker und hat einen Hang zum Spirituellen. Jedenfalls sollte jemand mit dem Spezialgebiet "Unendlichkeit" und einer Neigung zu "Out-of-Body"-Reisen niemals, niemals zu viel trinken. Denn es könnte passieren, dass er Jesus trifft und den Teufel. Dass er auf der Reise zum ewigen Mount On einer existentiellen Kakerlake begegnet, sich mit seinen Vorbildern Albert Einstein und Georg Cantor anfreundet - und auf vier Rädern unkontrolliert dem größten Geheimnis des Universums entgegenrast ...

Julia Förster, geboren 1968, wollte Physikerin werden, um die Welt zu verstehen. Nach dem Diplom (und um eine Desillusion reicher) studierte sie Journalistik in Hannover. Sie arbeitet als freie Journalistin und Autorin an extraterrestrischen Hörausflügen in die Naturwissenschaften. Für den WDR schrieb sie zuletzt das Hacker-Feature "Access" (WDR 2001).

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Andreas PietschmannRay
Nina WenigerKathy
Heinrich GiskesFrank
Ernst August SchepmannEinstein
Anja LaïsSprecherin
Volker NiederfahrenhorstTeufel
Hüseyin Michael CirpiciJesus
Hans SchulzeHilbert
Ulrich HassCantor
Paul FaßnachtPolizist 1
Juan Carlos LopezPolizist 2
Robert SteudtnerGuide/Fuzzweeder
Andreas GrothgarMathematiker
Reinhart FirchowMathematiker
Bert StevensMathematiker
Julia FörsterKellnerin


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2004

Erstsendung: 20.12.2004 | 48'38


Darstellung: