ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Dana Ranga

Herz, Kopf, Zahl


Technische Realisierung: Jonas Bergler

Regieassistenz: Philippe Bruehl


Regie: Petra Feldhoff

Gibt es untrügliche Zeichen und Beweise für die bedingungslose Liebe ohne Kompromisse? Sollte man vielleicht besser würfeln, Münzen werfen oder eine Wahrsagerin aufsuchen, wenn man sich der Liebe des Partners versichern will? Mia liebt Max, daran hat sie bisher nie gezweifelt. Nun aber will Max die ultimative Entscheidung: Bevor er einen neuen Job auf den Ölfeldern im fernen Saudi Arabien annimmt, will er Mia heiraten. Und plötzlich gerät das Fundament ihrer Liebe ins Wanken. Die wichtigsten Freunde und der Vater müssen befragt werden, kleinste Zeichen werden zu Orakeln, liebenswürdige Eigenheiten des anderen wachsen sich zu mittelschweren Behinderungen aus und bekommen plötzlich ein ungeahntes Gewicht. Wer entscheidet? Das Herz, der Kopf oder die nüchternen Zahlen des vermeintlichen ökonomischen Vorteils? Wie auch immer, die Zeit drängt: In zehn Stunden ist es zu spät - so oder so.

Dana Ranga, geboren in Bukarest, arbeitet als Filmproduzentin und Autorin für TV und Radio. Bekannt wurden ihre Dokumentarfilme "East Side Story" (1997) über das sozialistische Musical, und "Story" (2003) über den Astronauten Story Musgrave. Der WDR produzierte Dana Rangas erstes Hörspiel: "Das Auge der Supernova" (2002).

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Maria SimonMia
Anian ZollnerMax
Friedhelm PtokVater
Meriam AbbasSonja
Anika MauerStimme 1
Peter DavorStimme 2
Astrid MeyerfeldtStimme 3


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2005

Erstsendung: 13.12.2005 | 36'36


Darstellung: