ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kurzhörspiel



Andreas Lotz

Revolutionsetüde. Neun Kurzhörspiele aus dem Wettbewerb "Bis hierher und wie weiter?" 1991: Auweia


Komposition: Ralf Hoyer

Dramaturgie: Gabriele Bigott

Technische Realisierung: Birgit Nauck, Alexander Brennecke


Regie: Albrecht Surkau

Ausgangspunkt des absurden Spiels: der Sozialismus hat in Deutschland gesiegt. Also will Konzernchef von Siegestahl in die SED eintreten. Doch dafür ist ein Überprüfungsgespräch erforderlich... //

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Werner HöhneNachrichtensprecher
Klaus ManchenParteigruppenorganisator
Udo SchenkGenosse Freitag
Hans-Joachim HanischHerr von Siegestahl
Irene FischerFrau von Siegestahl


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Einrichtung nach Art. 36 Einigungsvertrag 1991

Erstsendung: 03.10.1991 | 11'53.188


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: