ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Reto Finger

Kaltes Land


Vorlage: Kaltes Land (Theaterstück)

Bearbeitung (Wort): Reto Finger

Dramaturgie: Dagmar Schnürer

Technische Realisierung: Wolfgang Rein, Bettina Krol

Regieassistenz: Stephanie Birch


Regie: Beate Andres

Dort, wo der Föhn über die Kämme und Gletscher hinab ins Tal fegt und Macolvis Tochter zum Singen bringt, lebt Hanna auf dem Hof ihrer Eltern. Der Toggel hat Macolvis Tochter in eine Höhle der Felswand verschleppt, um sie das Singen zu lehren. Es ist die Felswand, von der Hannas Bruder in den Tod stürzte. Am Bahnhof trifft die junge Frau Tobias, der aus der Stadt kommt und die Berge besteigen möchte. Tobias steht als Fremder in der engen Bergdorfwelt. Er lauscht der Sage von Macolvis Tochter, ist schnell mit den Worten und lockt Hanna aus dieser Welt, die ihm verschlossen bleibt.

Reto Finger, geboren 1972 im Schweizer Emmental, studierte Jura in Zürich und Amsterdam und arbeitete am Bezirksgericht Zürich. Seit 2002 ist er freier Autor. Sein erstes Theaterstück, "Schwimmen wie Hunde", wurde zu den Werkstatttagen am Wiener Burgtheater und zu den Autorentagen am Thalia Theater in Hamburg eingeladen. 2003 produzierte der SWR sein erstes Hörspiel: "Letzte Stunde". Für "Kaltes Land" wurde Reto Finger 2005 mit dem Kleist-Förderpreis für junge Dramatiker ausgezeichnet. Sein jüngstes Stück, "Fernwärme", wurde im März 2006 uraufgeführt.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Sarah FrickHanna
Ueli JäggiVater
Karin PfammatterMutter
Pierre SiegenthalerPfarrer
Kyrill SiegTobias


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2006

Erstsendung: 01.10.2006 | 51'55


AUSZEICHNUNGEN

  • Der Goldene Bobby 2008 für Wolfgang Rein
  • Kleist-Förderpreis für junge Dramatiker fürs Theaterstück 2005


REZENSIONEN

  • Christian Hörburger: Funk-Korrespondenz. 54. Jahrgang. Nr. 40. 06.10.2006. S. 28.

Darstellung: