ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Christa-Maria Zimmermann

Himmelsbande (2. Teil)


Vorlage: Die letzte Fahrt der Hindenburg (Roman)

Bearbeitung (Wort): Heidi Knetsch, Stefan Richwien

Technische Realisierung: Ulli Poggensee, Martin Hansen

Regieassistenz: Judith Büschleb


Regie: Hans Helge Ott

"Zeppelin marsch!" tönt es über den Platz. Es ist der 3. Mai 1937. Das Luftschiff mit dem Namen "Hindenburg" ist auf dem Weg nach Amerika. Thea schaut aus dem Fenster. Sie lässt Deutschland hinter sich - das Land, aus dem sie als Halbjüdin vertrieben wurde. Drei Tage wird es dauern, bis der Zeppelin New York erreicht. Spannung liegt in der Luft, einige Passagiere verhalten sich merkwürdig. Und Thea darf nicht erkannt werden, denn sie reist mit dem Pass einer Freundin. Wenn das der hochrangige Nazi wüsste, der nur wenige Reihen entfernt sitzt. Zwei weitere Menschen haben Angst, entdeckt zu werden: Es sind Juwelendiebe, die geraubte Klunker in den Bauch eines Teddies genäht haben. So haben mehrere Passagiere gute Gründe, das Ende der Reise herbeizusehnen. Endlich erreicht das Luftschiff die amerikanische Küste und nähert sich dem Landeplatz Lakehurst. Die Motoren verstummen. In die Stille hinein ertönt ein leiser Knall ...

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Walter KreyErzähler
Birte KretschmerErika
Lennardt KrügerVater
Susanne SchraderIrene
Konstantin GraudusEgon
Jürgen UterDr. Schneider
Christoph BantzerMonsieur Dova
Philipp BaltusKarlchen
Victoria TrauttmansdorffVictorine
Wilfried DziallasKapitän
Klaus DittmannKüchenmeister
Ingeborg KallweitLehrerin
Benjamin UtzerathZöllner
Meo WulfJakob
Niklas GarrnDennis
Nelia NovoaThea
Jette KaempfeMarion van Düllen
Kai RoßnagelMax
Karina KlugePhilipp
Dilan BalhanIlse
Kimberly KoßSchülerin 2
Hannah KikwitzkiGesang Thea

Musikalische Leitung: Rudolf Schmücker

Ensemble: Schüler des Helene-Lange-Gymnasiums in Hamburg


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk / Bayerischer Rundfunk 2006

Erstsendung: 19.03.2006 | 50'18


Darstellung: