ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Gudrun Pausewang

Die Not der Familie Caldera oder Wieso Joselito nicht mehr Präsident werden will


Vorlage: Die Not der Familie Caldera (Prosa)

Bearbeitung (Wort): Hans-Jörg Dost

Komposition: Werner Pauli

Dramaturgie: Grit Goldberg

Technische Realisierung: Martin Hertel


Regie: Detlef Kurzweg

Ein Hörspiel nach dem Buch "Die Not der Familie Caldera" von Gudrun Pausewang. Ramon Caldera, ein Indio aus den Bergen, möchte unter den Arbeits- und Lebensbedingungen in einer südamerikanischen Großstadt ein anständiger Mensch bleiben. Verhältnisse zwingen ihn und seine Kinder zu Handlungen, die er verurteilt. Sein Sohn Joselito wollte einmal Präsident werden. Die Ereignisse lassen ihn seinen Berufswunsch ändern. Er will ein besserer Dieb werden als sein Vater, der bei einem Einbruch erschossen wird. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Andreas Schubauer
Jürgen Heinrichs
Renate Geißler
Hans-Joachim Hegewald
Bernd Stegemann
Klaus Bamberg
Wolfgang Hosfeld
Klaus-Jürgen Steinmann
Alexander Leuschen
Sven Kaiser
Andrea Klemmt


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1983

Erstsendung: 06.08.1983 | 41'36


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: