ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Witscho Balabanow

Sonate in cis Moll


Dramaturgie: Mechthild Schäfer

Technische Realisierung: Bernd Friebel, Katrin Heyer

Regieassistenz: Ingrid Krempel


Regie: Horst Liepach

An einem zufälligen Zusammentreffen zweier alter Schulfreundinnen und deren sehr unterschiedlichem Schicksal behandelt der Autor die Frage nach Glück und Erfüllung im Leben. Nach Jahren treffen sich Nadja und Vera auf einem Provinzbahnhof wieder. Nadja, die einst schöne und ehrgeizige "Glücksfee", die vom Leben, an das sie hohe Ansprüche stellte, bevorzugt schien, ist von der Ehe mit ihrem egoistischen und selbstherrlichen Mann enttäuscht und durch das haltlose Leben ihres Sohnes unglücklich geworden. Ihr Leben ist arm und leer. Vera dagegen, die schwere Schicksalsschläge hinnehmen musste, hat dennoch ein erfülltes und reiches Leben, da sie selbst stets bereit war, anderen Liebe und Verständnis entgegen zu bringen.

Ein Originalhörspiel aus Bulgarien.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Elsa Grube-DeisterVera
Heide KippNadja
Reiner HeiseIwan
Andrej HoffmannJugendlicher


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Einrichtung nach Art. 36 Einigungsvertrag 1990

Erstsendung: 03.02.1991 | 33'54


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: