ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Monolog



Simone de Beauvoir

Eine gebrochene Frau


Vorlage: Eine gebrochene Frau (Drama, französisch)

Übersetzung: Margarethe Krajanek

Komposition: Reinhard Walter

Dramaturgie: Dietrich Grollmitz

Technische Realisierung: Gertraude Paasche

Regieassistenz: Kurt Schneider


Regie: Peter Groeger

Der Monolog beschreibt sensibel und kritisch-distanziert Situation und Empfindungen einer Frau in mittleren Jahren, die von ihrem Mann verlassen wurde. Ihre verzweifelte Suche nach einem neuen Lebenssinn wird zur Qual, weil sie ihren Anspruch auf Selbstverwirklichung bürgerlichem Rollenverständnis und normierten Verhaltensmustern geopfert hat.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Annekathrin BürgerMonique


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1988

Erstsendung: 13.10.1988 | 53'04


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: