ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Henning Venske

Als die Autos rückwärts fuhren (2. Teil)


Vorlage: Als die Autos rückwärts fuhren (Kinderbuch)

Komposition: Thomas Kretschmer

Redaktion: Ingeborg Oehme

Technische Realisierung: Ludwig Bender, Hans-Joachim Herwald

Laßdas Pinökel ist elf und schon ganz schön halbstark. Ihm passieren ziemlich eigenartige Dinge - oder passieren sie gar nicht wirklich? Sein Vater glaubt, Laßdas Pinökel sei vielleicht der Ururenkel von Münchhausen. Daß alle Autos in der Stadt plötzlich rückwärts fahren, ist schließlich keine Entschuldigung, nicht zur Schule zu gehen... Wie kommt der brennende Adventskranz um den Hals des Religionslehrers? Haben die Heinzelmännchen im Treppenhaus die Treppe abmontiert? Hätte Laßdas Pinökel den Gorilla mit zum Abendbrot bringen sollen? Laßdas Pinökel erinnert sich, er bringt zu Gehör, was ihm merkwürdig erscheint. "Ein überaus phantasievolles Kind", sagt Laßdas Pinökels Vater, aber er hat keine Ahnung. Nur Laßdas Pinökel hat den Durchblick.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Stephan ChrzescinskiLaßdas Pinökel
Henning VenskeSein Vater
Christine TeelenSeine Mutter
Ursula Vogel
Michael Weckler
Ingeborg Oehme

Musik: Karl-Georg Stephan (Bass), Bertram Engel (Schlagzeug), Jean-Jacques Kravetz (Keyboard), Herbert Bornholdt (Percussion), Toomas Kretschmer (Gitarre; Sounds), Gert Haucke (Singstimme)

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Phonogram 1976

Erstsendung: 08.02.1977 | 26'32


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Highscore Music 2008
  • CD-Edition: Der Audio Verlag 2019


AUSZEICHNUNGEN

  • Ohrkanus Bester CD-Release eines Radiohörspiels /Bester Re-Release eines Hörspiels 2008

Darstellung: