ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Georg Lohmeier

Übergang oder Die Geduld

Bayerisches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: bayerisch


Redaktion: Hellmuth Kirchammer

Technische Realisierung: Günter Hildebrandt, Reiter, Gerda Koch

Regieassistenz: Hans Eichleiter, Gabriele Sachtleben


Regie: Hellmuth Kirchammer

Die Geduld darf der Mensch nicht verlieren, denn die große Liebe kommt nie zu spät, und manch einer wartet auf die letzte Erfüllung seiner Sehnsucht ein Leben lang: Wie der pensionierte Lokomotivführer Rupert Stoß (76), der zweimal verheiratet war, manches Abenteuer bestanden, der Schweres und Außergewöhnliches erlebt hat, dem gar seine erste unglückliche Frau in die eigene D-Zug-Lokomotive gerannt ist - in selbstmörderischer Absicht -, der Vater und Großvater werden mußte, und jetzt schwerkrank, ja todkrank auf der Station 3 B liegt. Und die große letzte Liebe seines lebens macht ihn jetzt erst unendlich glücklich.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Robert MichalRupert Stoß
Yvonne BroschSchwester Hildegard
Rosemarie SeehoferSeine erste Frau Anni
Grit BoettcherSeine zweite Frau Barbara
Louise MartiniSeine Freundin, Frau Sigrist
Karl ObermayrBrandlhuber, sein Mitpatient
Ilse NeubauerSeine Tochter Irene
Wolf EubaSein Sohn Michael
Ferry GruberSein österreichischer Kollege, karl Sigrist
Rolf CastellStationsarzt
Peter Pius IrlKrankenpfleger

Sonstige MitwirkendeFunktion
Rudi KnablArrangeur

Musik: Rudi Knabl (Zither), Eduard Ellersorfer (Gitarre)

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1977

Erstsendung: 09.04.1977 | 102'43


Darstellung: