ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel, Kurzhörspiel



Hans Bach

Laboratorium ohne Ausgang


Komposition: Eckhard Rödger

Dramaturgie: Adolf Sckerl

Technische Realisierung: Erika Schüttauf


Regie: Günter Bormann

Ein Science-Fiction-Hörspiel, das in phantastisch verfremdender Weise das imperialistische Streben nach immer schrecklicheren Aggressionswaffen als gefährlich und letzten Endes sinnlos entlarvt. Ein ganz neuartiger Vernichtungsroboter ist entwickelt worden. Wie wird diese selbstständige und sich vervollkommende Superautomatik in ihrer ersten Begegnung mit Menschen reagieren? Das Opfer der Testperson jedenfalls ist einkalkuliert. Während des ungewöhnlichen Tests zeigt sich jedoch, dass die Testperson das Opfer der Militärs sein würde und nur die Maschine sie retten kann. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hanns Jörn WeberFrank
Friedhelm EberleNiko
Berndt StübnerLautsprecherstimme
Walter NiklausMasch, Stimme


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1978

Erstsendung: 16.02.1979 | 25'32


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: