ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel, Kurzhörspiel



Monika Kubisch

Ein Mord kam dazwischen


Dramaturgie: Ludwig Achtel

Technische Realisierung: Erika Schüttauf


Regie: Klaus Zippel

Chicago. Lieutenant Dean hat einen mysteriösen Mordfall zu klären. Fand man doch Hank Hill, Starreporter der Evening Post, tot auf der Terrasse des House of Commerce. Wie ein Augenzeuge berichtet, wurde Hill vom Balkon der Wohnung Max Dovers in die Tiefe gestürzt. Dovers, ein Geschäftsmann, der für die Senatswahlen kandidiert, bestreitet jede Beteiligung an dem Mord. Lieutenant Dean aber macht höchst widersprüchliche Entdeckungen, die ein bezeichnendes Licht auf die Wahlpraktiken in den USA werfen. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Werner GodemannLieutenant Dean
Wolfgang JakobInspektor Tirell
Hans Joachim HegewaldMax Dover
Berndt StübnerTeenie Gold
Paul Dolf NeisBenny Morgan
Georg SolgaDon Kenty
Barbara TrommerMrs. Grey
Kurt NaumannPolizist Bird
Bert FranzkePolizist Howald


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1979

Erstsendung: 14.03.1980 | 28'28


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: