ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Jonathan Meese

Dr. Eiahab's Neutralmeuterei de Large


Redaktion: Martina Müller-Wallraf

Technische Realisierung: Wolfgang Urzendowsky


Regie: Henning Nass

wie Dr. HOTBOUNTIE'S zuckende SCHMUSENASE als Kuschelodyssee im Kultraum (Seepferdchen, wie Scarlettierbabylein) des 5. Seegurkenjahres 2023, später erscheint das süßeste Kriegsschiff "Sweetieli" und sprach die Diktatur der Kunst aus: Maul auf, Lolly rein, Revolution raus, dann immer auch spazieren gehen, das kann doch nicht so schwer sein, Galionsfigur "Frank Renda" erscheine ... (den Melonenfritzen schenk ich mir gratis zum Geburtstag, mau-mau, wuff-wuff, wau-wau ... (Eisschlüpfer aus OKTN' 8). Dr. Ahab, Quiqueg, Pequod, Bounty, Ismael, Starbuck, Christian Fletcher, Maimiti, Hiob und Cpt. William Bligh. Anheuern, Gleichklang, Die Jagd nach Ben Hur und der Brotfrucht, Auf der Insel des Dr. No. Und natürlich: die Nachrede. Diese und viele weitere Mythen und Figuren bevölkern die Bilderwelt Jonathan Meeses seit den Anfängen seines Erfolges Ende der 90er Jahre. Sie sind Darsteller in seinen Gemälden, Skulpturen, Installationen und Texten. Auch in dieser Produktion bilden sie die Matrix für eine Reflexion über die Seefahrt, den Roman Moby Dick, die Meuterei auf der Bounty und natürlich die Zukunft der Kunst und der Revolution. Ihr Kapitän: Dr. Ahab. Seit Jahrhunderten ist er mit seiner Mannschaft auf hoher See und auf der Suche nach dem Weißen Wal. Doch nicht einmal ein leichtes Kräuseln auf dem Wasser, keine zahlreichen Möwen über einer gewölbten See, keine noch so kleine Andeutung davon. Revolutionsjahr um Revolutionsjahr verstreicht. Doch es ist und bleibt kein Wal in Sicht. Und über allem der weite, vor Wolken delirierende Himmel. Das Projekt entstand mit Unterstützung der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin und wurde gefördert mit einem Stipendium der Filmstiftung NRW.

Jonathan Meese, 1970 geboren in Tokio, lebt und arbeitet in Berlin und Hamburg. Seine Arbeit umfasst Malerei, Zeichnungen, Objekte, Installationen, Performances, Fotografie, Texte, Regie und Bühnenbild.

Henning Nass, 1968 geboren in Essen, lebt heute in Berlin. Er ist freier Dramaturg und Produzent und arbeitete u.a. mit Christoph Schlingensief, Ulrich Seidl, Frank Castorf, Daniel Johnston und Fred Kelemen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Jonathan MeeseDr. Ahab
Brigitte MeeseDie Erzählerin
Kathrin AngererDie Frauen
Bernhard SchützDie Besatzung
Axel WandtkeDie Besatzung


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2007

Erstsendung: 21.01.2008 | 51'04


REZENSIONEN

  • Andreas Matzdorf: Funk-Korrespondenz. Nr. 4. 25.01.2008. S. 26

Darstellung: