ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Thomas Bernhard

Meine Preise


Vorlage: Meine Preise (Anekdotensammlung)

Bearbeitung (Wort): Ulrich Gerhardt

Redaktion: Stefanie Hoster

Technische Realisierung: Rolf Knapp, Birgit Schilling

Regieassistenz: Beate Becker


Regie: Ulrich Gerhardt

Ob Bremer Literaturpreis, ob Staatspreis für Roman, ob Grillparzer-Preis, ob Georg-Büchner-Preis: Als Auslöser von Skandalen dienten sie dem Geehrten allemal. Auf die gesamte Menschheit schimpfend und über sich selbst den Kopf schüttelnd, entwirft Thomas Bernhard ein Selbstporträt des Autors als Preis-und Preisgeldempfänger. Die komödiantische Selbstdarstellung schließt mit dem Austritt aus der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Staunend, verfluchend-verlachend hadert Bernhard mit dem Kulturbetrieb und ganz speziell mit sich selbst.

Thomas Bernhard (1931-1989), der "große Unbequeme der österreichischen Literatur", schrieb Lyrik, Prosa und Dramen. Deutschlandradio produzierte "Das Kalkwerk" (Deutschlandradio Kultur/Südwestrundfunk 2001), der Deutschlandfunk produzierte "Beton" (Deutschlandfunk/Österreichischer Rundfunk 2005).

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Wolfram Berger


Wolfram Berger | © Deutschlandradio/Frank Stiller

Wolfram Berger | © Deutschlandradio/Frank Stiller

Wolfram Berger | © Deutschlandradio/Frank Stiller
Regisseur Ulrich Gerhardt und Wolfram Berger (v.l.) | © Deutschlandradio/Frank Stiller

Regisseur Ulrich Gerhardt und Wolfram Berger (v.l.)
© Deutschlandradio/Frank StillerRegisseur Ulrich Gerhardt und Wolfram Berger (v.l.)
© Deutschlandradio/Frank Stiller



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2011

Erstsendung: 05.01.2011 | 53'21

 

 

Dieses Hörspiel jetzt anhören ...

 
 

Korrekturvorschläge zu diesem Dokument?

Darstellung: