ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung


Sippengeschichten


Johanna Tschautscher

Die sieben Raben


Vorlage: Die sieben Raben (Roman)

Bearbeitung (Wort): Harald Krewer

Redaktion: Stefanie Hoster

Technische Realisierung: Herta Werner-Tschaschl, Stefan Wirtitsch

Regieassistenz: Christina Kolin


Regie: Harald Krewer

"Mein Name ist Giovanna Rosalia Calvaruso, meine Mutter nannte mich Savariella. Vor einer Woche brannte unser Haus, meine Eltern sind tot, seither arbeite ich als Chauffeurin in einer Bank in Florenz." - Der Vater ein Mafiaanwalt, die Mutter eine Ehebrecherin. Dunkle Erinnerungen an eine Kindheit mit sieben Brüdern und an einen Fluch, der alle Familienbande zerriss, führen die junge Frau zurück nach Sizilien. Hier herrscht das blutige Gesetz der Cosa Nostra, selbst wenn der eigene Vater aussteigen will. "Wir sind Mörder, kleine Schwester, drei deiner Brüder leben noch, vier sind von anderen Mördern getötet worden." Savariella versucht ihren Bruder Antonino zu retten.

Johanna Tschautscher, geboren 1968 in Wels, studierte Theaterwissenschaften und Schauspiel in Wien. 1993 inszenierte sie hier ihr erstes Theaterstück "Hölle in Krise". Seither entstanden zahlreiche Dokumentarfilme und Romane, zuletzt 2010: "Jeanne d'Arc beendet den Heiligen Krieg". 2009 erhielt sie den Frauenorden der Stadt Linz.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Jörg RatjenKaratsch
Markus HeringPietro
Moritz VierboomCamillo
Franziska HacklSavariella
Eugen HamelItalienischer Sprecher
Thomas ReisingerStaatsanwalt

Musik: Paola Bono

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Österreichischer Rundfunk / Deutschlandradio 2011

Erstsendung: 15.06.2011 | 43'30


REZENSIONEN

  • N.N.: Die Möwe und die Raben. In: Sächsische Zeitung 15.06.2011, S. 10.

Darstellung: