ARD-Hörspieldatenbank

1

Originalhörspiel



Karlheinz Knuth

Souvenirs



Regie: Curt Goetz-Pflug

Kim Borchardt ist Verkäuferin im Souvenirladen eines kleinen Urlaubsortes. Wieder einmal hat sie ihr Freund Bernd versetzt. Aus Ärger nimmt sie eine Einladung ihres Chefs Werner Flamberg an, der sich sehr für sie interessiert. Am nächsten Morgen erscheint Bernd im Laden. Kim will ihm klarmachen, dass sie lieber Flamberg heiraten würde, als noch jahrelang darauf zu warten, dass Bernd sich endlich für sie entscheidet. Doch ihr Freund hat eine Entdeckung gemacht: Eine Fotografie Flambergs hat Bernd an eine KZ-Ausstellung im Rathaus erinnert. Er glaubt, dass Kims Chef im Krieg bei der SS und an den Massenmorden an Häftlingen beteiligt war. Auch Bernds Freund Gustav Lortz, der Jahre im KZ verbracht hat, stellt eine Ähnlichkeit zwischen der Fotografie und seinem ehemaligen Lagerkommandanten fest. Aber er will die Vergangenheit endlich vergessen. Kim warnt ihren Freund, seine Nachforschungen weiterzuführen. Doch Bernd bricht nachts in Flambergs Villa ein und stellt ihn zur Rede. Am nächsten Morgen ist Flamberg verschwunden. Bernd hat ihn verfolgt und übergibt die Adresse der Polizei.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Heike BalzerKim Borchardt
Manfred GroteBernd Sager
Eduard WandreyGustav Lortz
Paul WagnerWerner Flamberg
Käthe Jöken-KönigHilde Gerten


 


1

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1962

Erstsendung: 26.03.1963 | 20:30 Uhr


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: