ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Rudolf Reiner

Dat 'kostbare' Stück

Ein vergnügliches Spiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Technische Realisierung: Werner Stemmer, Sabine Rutzen

Regieassistenz: Heinz Daubach


Regie: Hans Robert Helms

Das "kostbare" Stück, von dem im Titel dieses heiteren  Spiels die Rede ist, soll zunächst nur dazu dienen, einen biederen und etwas zu gutgläubigen Zeitgenossen auf den Leim zu locken, ihn zum Narren zu halten. Zu seinem Glück jedoch finden sich gerade noch rechtzeitig Mitmenschen, die den Spieß umdrehen, so daß zum Schluß die Anstifter zu Opfern ihrer eigenen Intrige werden. Was wie ein harmloser Spaß beginnt, wächst sich unter tätiger Mithilfe aller Beteiligten zu einem heillosen Durcheinander aus, dessen Entwirrung schon beinahe detektivischen Spürsinn erfordert. Eine großartige Gelegenheit also für den Hörer, sich an der Aufklärung dieses reichlich verworrenen Falles als Amateurdetektiv zu erproben!

Rudolf Reiner ist ein Pseudonym, hinter dem sich die Autorinnen Irene Bremer und Ruth Bunkenburg verbergen. Die beiden Schriftstellerinnen schufen mit ihren Arbeiten in den 60er und 70er Jahren zahlreiche komische Hörspiele, deren Charme und Witz bis heute trägt.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Carl HinrichsAugust Bruhns
Ruth BunkenburgSin Fro
Ruth Hollje-UlbersHilke, ehr Dochter
Heinrich KunstWillem
Almut SandstedeMariechen
Michael PetersenGätjen
Willi BackenköhlerAlbers
Heinrich Schmidt-BarrienDibbersen
Leo Sylvester HuthHöfer


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1966

Erstsendung: 16.05.1966 | 55'40


Darstellung: