ARD-Hörspieldatenbank


Sendespiel (Hörspielbearbeitung)



Heinrich Wilken

Ehrliche Arbeit

Posse mit Gesang in fünf Bildern


Vorlage: Ehrliche Arbeit (Theaterstück )


Regie: Alfred Braun

[...] Schulze "von die Aristokratie" ist der Emporkömmling, der sich durch Sprache wie Gesinnung stets als solcher verrät. Die komische Figur des Kalau, der immer nach antiken Gegenständen Ausschau hält, ist witzig und unterhaltsam gezeichnet; aber auch die Nebenpersonen sind voll Leben und Witz hingestellt und tragen zu der Einheitlichkeit des bürgerlichen Milieus viel bei. Lottchen Rabe, das Hausmädchen bei Schulze, deklamiert mit Leidenschaft: "Ich schwör's als echtes deutsches Küchenmädchen, für wahre Liebe kann mich nichts entschäd'gen." - Die prächtige Unbefangenheit Margarethens, der Tochter von August Schulze, gibt dem harmlosen Stück den herzlichen, gemütvollen Grundton und schafft so den Gegensatz zu dem feudalen, steifen Ton derer von Schminkwitz. Der dritte Aufzug, der in einem Bäckerladen spielt, gibt reichlich Gelegenheit zu treffender Situationskomik und zu vielen Extempore-Witzen. [...]

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Kurt GoritzAugust Schulze, Spekulant
Lucie EulerLydia, geb. v. Schminkwitz, seine zweite Frau
Georg PaeschkeMax Wohlmuth, Besitzer einer größeren Bäckerei
Erwin KoppKalau, sein Obergeselle
Harry Foerster
Lore Braun
Käte Mann
Claire Reigbert
Emmi Wyda
Karl Haas
Josephine KleinMargarethe, seine Tochter aus erster Ehe
Charlotte FreyerLottchen Rabe, Hausmädchen bei Schulze

Orchester: Berliner Funk-Orchester

Musikalische Leitung: Bruno Seidler-Winkler


Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954 | © dpa/Bratke

Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954 | © dpa/Bratke


Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954
© dpa/BratkeAlfred Braun als Intendant des SFB, 1954
© dpa/Bratke



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Funk-Stunde AG (Berlin) 1926

Sendespielbühne - Abteilung: Schauspiel

Erstsendung: 06.04.1926


Livesendung ohne Aufzeichnung


Auswahl "Sendespiel" nach Kurt Pinthus: Fünf Jahre Berliner Rundfunk


Darstellung: