ARD-Hörspieldatenbank


Sendespiel (Hörspielbearbeitung)



Franz von Schönthan, Gustav Kadelburg

Zwei glückliche Tage

Schwank in vier Akten


Vorlage: Zwei glückliche Tage (Theaterstück)


Regie: Alfred Braun

"Ort: Villenkolonie 'Waldesruh' bei Berlin" (Der Deutsche Rundfunk. 5. Jahrgang, Heft 23, 1927, Seite 1628)

"Mit der Aufführung des Schwanks 'Zwei glückliche Tage' von Schönthan und Kadelburg setzte Alfred Braun nach längerer Pause seine Tätigkeit als Funkregisseur fort. Wir kennen die Leichtigkeit, mit der Braun den Dialog einer solchen Posse anzutreiben versteht, und wir müssen auch, daß er die Situationskomik, die das stärkste Wirkungsmittel dieser Komödiengattung bildet, in rein akustische Effekte umsetzen kann." (N. N.: Der Deutsche Rundfunk. 5. Jahrgang. Heft 25. 19. Juni 1927. S.1716)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Julius BrandtFriedrich Weinholz
Rose LichtensteinBertha, seine Frau
Karin EvansElse, deren Tochter
Alfred BraunHugo Witte, Ingenieur
Sonja BogsGertrud, seine Frau
Karl WallauerLüttchen
Oscar KarlweisJoseph Freisinger
Claire Selo
Harry Foerster
Ellen Herz
Amanda Lindner
Max Bing
Frida Grau
Lucie Euler
Heinrich Schnitzler
Erwin Kopp


Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954 | © dpa/Bratke

Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954 | © dpa/Bratke


Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954
© dpa/BratkeAlfred Braun als Intendant des SFB, 1954
© dpa/Bratke



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Funk-Stunde AG (Berlin) 1927

Erstsendung: 11.06.1927 | ca. 90'00


Livesendung ohne Aufzeichnung


Auswahl "Sendespiel" nach Kurt Pinthus: Fünf Jahre Berliner Rundfunk.


Darstellung: