ARD-Hörspieldatenbank


Sendespiel (Hörspielbearbeitung)



Otto Erich Hartleben

Die Lore

Ein Einakter


Vorlage: Die Lore (Theaterstück)


Regie: Alfred Braun

"Otto Erich Hartlebens reizender Einakter 'Die Lore', wird das Programm des nächsten Wochenendabends ergänzen. Es ist die Geschichte jenes Mädels, das ihrem Verlobten die Selbsständigkeit der modernen Frau beweisen will. Seit Tagen ist an ihrer Bluse ein Knopf abgerissen, und aus Trotz weigert sie sich, ihn anzunähen. Ihr Verlobter sieht darin einen Beweis ihrer mangelhaften Charaktereingenschaften, und es kommt zu einer temperamentvollen Auseinandersetzung, bis ein Freund endlich die Lore wegführt. " (N. N.: Der Deutsche Rundfunk. 5. Jahrgang. Heft 24. 12. Juni 1927. S.1648) [Vorankündigung]

"Man spielte im Senderaum Otto Erich Hartlebens reizender Einakter 'Die Lore'. Die Rundfunkeignung dieses Einakters ergibt sich von selbst aus dem flüssig geführten Dialog, der die Atmosphäre des Ganzen in vollendeter Weise wiedergibt. Den halb überlegen, halbmitgerissenen Ton des Stücks traf am besten Lucie Mannheim, deren prächtige sprachliche Darstellungsleistung besonders in Verbindung mit der Lustigkeit Alfred Brauns dem Werk einen vollen Erfolg sicherte." (N. N.: Der Deutsche Rundfunk. 5. Jahrgang. Heft 26. 26. Juni 1927. S.1784)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Lucie MannheimDie Lore
Hans Gulder RameauDer Vetter
Wolfgang ZilzerDer Kleine
Alfred BraunFred
Robert Scholz
Manfred Fürst


Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954 | © dpa/Bratke

Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954 | © dpa/Bratke


Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954
© dpa/BratkeAlfred Braun als Intendant des SFB, 1954
© dpa/Bratke



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Funk-Stunde AG (Berlin) 1927

Sendespielbühne - Abteilung: Schauspiel

Erstsendung: 18.06.1927


Livesendung ohne Aufzeichnung


Auswahl "Sendespiel" nach Kurt Pinthus: Fünf Jahre Berliner Rundfunk.


Darstellung: