ARD-Hörspieldatenbank


Sendespiel (Hörspielbearbeitung)



Hermann Sudermann

Stein unter Steinen

Zum 70. Geburtstag


Vorlage: Stein unter Steinen (Theaterstück)

Kommentar: Georg Engel


Regie: Alfred Braun

"Für die Rundfunkdarstellung von Werken dieser naturalistischen Epoche hat Alfred Braun einen Stil gefunden, der die Absichten des Dichters, sogar die rein bühnenmäßigen Effekte, in geschickter Weise auf die Verhältnisse des Senderraums überträgt. Er rückte die Tragödie des strafentlassenen Arbeiters Biegler deutlich in den Mittelpunkt und ließ das ganze Geschehen in einer komprimierenden Form abrollen. Dabei betonte er besonders vorteilhaft das Spannungsmoment, und er erreichte es tatsächlich, daß wir zwei Stunden lang ununterbrochen an unser Empfangsgerät gefesselt wurden. [...] Sehr glücklich war auch die Idee, zwischen den Akten ein einsames Streichinstrument einen klagenden Gesang spielen zu lassen. Auch das Schauspieler-Einsemble, aus dem Johanna Hofer, Antonie Straßmann, Max Bing, Albert Florath und Georg John hervorragten, war diesmal sehr gut geführt. Was weiter von Sudermann-Stücken auf deutschen Wellen zur Aufführung kam, wurde gleichfalls eindrucksvoll und des Anlasses würdig herausgebracht." (N. N.: Der Deutsche Rundfunk. 5. Jahrgang. Heft 41. 7. Oktobber. S.2832) 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Johanna Hofer
Georg Paeschke
Max Bing
Albert Florath
Antonie Straßmann
Viktor Schwannecke
Ernst Dernburg
Meinhart Maur
Erich Bartels
Hugo Schuster
Robert Rolf
Georg John


Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954 | © dpa/Bratke

Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954 | © dpa/Bratke


Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954
© dpa/BratkeAlfred Braun als Intendant des SFB, 1954
© dpa/Bratke



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Funk-Stunde AG (Berlin) 1927

Erstsendung: 30.09.1927 | ca. 60'00


Livesendung ohne Aufzeichnung


Auswahl "Sendespiel" nach Kurt Pinthus: Fünf Jahre Berliner Rundfunk.


Darstellung: