ARD-Hörspieldatenbank


Sendespiel (Hörspielbearbeitung)



Gerhart Hauptmann

Das Friedensfest

Eine Familienkatastrophe in drei Akten


Vorlage: Das Friedensfest (Theaterstück (Drama))

Kommentar: Felix Hollaender


Regie: Alfred Braun

"Das Stück spielt an einem Weihnachtsabend in einem einsamen Landhaus auf dem Schützenhügel bei Erkner" (N.N.: Der Deutsche Rundfunk. 5. Jahrgang. Heft 50. 09.12.1927. S.3492)

"Gerhart Hauptmanns Drama 'Das Friedensfest' erwies sich  für den Rundfunk nicht sonderlich geeignet. Die Konflikte in diesem Stück sind nicht so von der inneren Anschauung, von der psychologischen Erfassung der Figuren, heirbeigeführt wie in den besseren Werken Hauptmanns, und besonders wenn uns die eigenartigen Figuren dieses Stückes nicht als Typen einer überholten Zeit vor Augen geführt werden können, wirkt das Ganze ein wenig gewollt, unausgeglichen, manchmal sogar zusammenhanglos. Aber man hatte ausgezeichnete Schauspieler zusammengebracht, unter denen besonders Lothar Müthel, Rose Lichtenstein, Walter Franck und Johann Hofer hervorragten, während wir uns mit der Darstellung alter Männer durch Paul Graetz nicht recht befreunden konnten." (N. N.: Der Deutsche Rundfunk. 5. Jahrgang. Heft 52. 23.1927. S. 3588)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Paul GraetzDr. med. Fritz Scholz
Rose LichtensteinMinna Scholz, dessen Ehefrau
Fränze RoloffAugust
Walter FranckRobert
Lothar MüthelWilhelm
Lina LossenFrau Marie Buchner
Johanna HoferIda, ihre Tochter
Meinhart MaurFriebe, Hausknecht


Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954 | © dpa/Bratke

Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954 | © dpa/Bratke


Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954
© dpa/BratkeAlfred Braun als Intendant des SFB, 1954
© dpa/Bratke



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Funk-Stunde AG (Berlin) 1927

Erstsendung: 17.12.1927


Livesendung ohne Aufzeichnung


Auswahl "Sendespiel" nach Kurt Pinthus: Fünf Jahre Berliner Rundfunk.


Darstellung: