ARD-Hörspieldatenbank


Sendespiel (Hörspielbearbeitung)



Johann Wolfgang von Goethe

Torquato Tasso


Vorlage: Torquato Tasso (Theaterstück)


Regie: Alfred Braun

"Der Dichter Tasso lebt auf einem Schloß des Herzogs Alphons von Ferrara und vollendet dort seine große Dichtung "Das befreite Jerusalem".  Als er das fertige Werk überreicht, will ihn die Prinzessin Leonore mit einem Lorbeerkranz krönen, den er aber ablehnt. Als Antonio von einer politischen Reise zurückkehrt, entsteht eine Spannung zwischen ihm und Tasso, die in einem regelrechten Streit ausartet. Tasso, vom Herzog in sehr milder Weise zur Rechenschaft gezogen, ist verbittert und nähert sich der Gräfin Sanvitale, die ihm gern auf ihrem eigenen Schloß haben möchte. Es kommt zwar zu einer vollen Versöhnung, aber Tasso reicht trotzdem seinen Urlaub ein. Als er von der Prinzessin Abschied nimmt, die er heimlich liebt, läßt er sich dazu hinreißen, sie zu umarmen. Sie weist ihn zurück, und er ist von schmerzvoller Reue ergriffen. Aber Antonio, den für seinen Feind hielt, tröstet ihn."  (N.N.: Der Deutsche Rundfunk. 5. Jahrgang. Heft 40. 30.09.1927. S. 2758)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Georg Paeschke
Johanna Hofer
Rose Lichtenstein
Lothar Müthel
Walter Franck


Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954 | © dpa/Bratke

Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954 | © dpa/Bratke


Alfred Braun als Intendant des SFB, 1954
© dpa/BratkeAlfred Braun als Intendant des SFB, 1954
© dpa/Bratke



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Funk-Stunde AG (Berlin) 1927

Erstsendung: 05.10.1927 | ca. 90'00


Livesendung ohne Aufzeichnung


Auswahl "Sendespiel" nach Kurt Pinthus: Fünf Jahre Berliner Rundfunk


Darstellung: