ARD-Hörspieldatenbank


Sendespiel (Hörspielbearbeitung)



Johann Nestroy

Tannhäuser

Zukunftsposse mit vergangener Musik und gegenwärtiger Handlung in drei Aufzügen von Johann Nestroy


Vorlage: Tannhäuser (Theaterstück (Parodie))

Bearbeitung (Wort): Siegfried Anheisser

Komposition: Karl Binder

Bearbeitung (Musik): Kühn


Regie: Siegfried Anheisser

"Die Handlung spielt gleichzeitig in mehreren Jahrhunderten. Der erste Aufzug an einer Champagnerquelle, der zweite anderswo, der dritte nach dem zweiten." (N. N.: Die Werag. 3. Jahrgang. Heft 6. 05.02.1928. S. 19)

„[…] Erwähnenswert auch die Zukunftsposse „Tannhäuser“ von Johann Nestroy mit der Musik von Karl Binder. Für eine originelle Funkbearbeitung sorgte Dr. Anheißer. […]“ (Ascoltante: Der Deutsche Rundfunk. 6. Jahrgang. Heft 9. 24.02.1928. S. 556)

A
A

Mitwirkende

Sonstige Mitwirkende
N. N., N. N., N. N., N. N., N. N., N. N., N. N., N. N., N. N.


 


Hörspiel historisch (vor 1933) - © DRA/Hanni Forrer


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

WERAG - Westdeutsche Rundfunk AG (Köln) 1928

Auf Besuch bei Zeesens (Lustiger Abend)

Erstsendung: 11.02.1928


Livesendung ohne Aufzeichnung


Grundlage der Datenerhebung: Nachlass Karl Block (Sendespiele); Die Werag; Der Deutsche Rundfunk (Programmzeitschriften)


REZENSIONEN

  • Ascoltante: Der Deutsche Rundfunk. 6. Jahrgang. Heft 9. 24.02.1928. S. 556.

Darstellung: