ARD-Hörspieldatenbank


Sendespiel (Hörspielbearbeitung)



Carl Rössler

Die fünf Frankfurter

Lustspiel von Carl Rößler


Vorlage: Die fünf Frankfurter (Theaterstück)


Regie: Viktor Heinz Fuchs

"Das Stück spielt im Jahre 1822 teils in einem Hause in der Judengasse in Frankfurt, teils im Schlosse des Herzogs Gustav (Besetzung wird am Abend der Aufführung bekanntgegeben)" (N. N: Schlesische Funkstunde. 2. Jahrgang. Nummer 10. 09.03.1928.S. 8)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
N. N.Die alte Frau Gudula
N. N.Anselm, ihr Sohn
N. N.Nathan, ihr Sohn
N. N.Salomon, ihr Sohn
N. N.Carl, ihr Sohn
N. N.Jakob, ihr Sohn
N. N.Charlotte, Salomons Tochter
N. N.Gustav, Herzog von Taunus
N. N.Pfalzgraf Christoph Moriz, sein Onkel
N. N.Prinzessin Eveline, dessen Tochter
N. N.Fürst von Claustal-Ago do
N. N.Die Fürstin
N. N.Graf Fehrenberg, Hofmarschall
N. N.Frau v. St. Georges
N. N.Baron Seulberg
N. N.Der Domherr
N. N.Kabinettsrat Yssel
N. N.Der Kammerdiener des Herzogs
N. N.Hofjuwelier Boel
N. N.Rosa und Lieschen im Hause der Frau Gudula


 


Hörspiel historisch (vor 1933) - © DRA/Hanni Forrer


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Schlesische Funkstunde AG (Breslau) 1928

Erstsendung: 14.03.1928


Livesendung ohne Aufzeichnung


Grundlage der Datenerhebung: Nachlass Karl Block (Sendespiele); Der Deutsche Rundfunk (Programmzeitschrift); Schlesische Funkstunde (Programmzeitschrift)


REZENSIONEN

  • N. N.: Der Deutsche Runkfunk. 6. Jahrgang. Heft 11. 09.03.1928. S. 692.
  • N. N.: Der Deutsche Runkfunk. 6. Jahrgang. Heft 11. 09.03.1928. S. 693.
  • N. N: Schlesische Funkstunde. 2. Jahrgang. Nummer 10. 09.03.1928.S. 8.
  • Ascoltante: Der Deutsche Rundfunk. 6. Jahrgang. Heft 13. 23.03.1928. S. 833.

Darstellung: