ARD-Hörspieldatenbank


Sendespiel (Hörspielbearbeitung)



Friedrich von Schiller

Don Carlos

Trauerspiel in 5 Akten


Vorlage: Don Carlos (Theaterstück)

Kommentar: Witkowski


Regie: Julius Witte

Ein Experiment! Dirketor Witte führt das Werk in zwei Teilen auf: nachmittags und abends. In der Geschichte des Theaters begegnen wir diesem Experiment des öfteren, fast bei allen jenen Dichtungen, deren Dimensionen den Geist des Zuhörers allzu stark in Anspruch nehmen. [...] Aber auch rein geistig und inhaltlich ist gegen eine Teilaufführung nichts einzuwenden, hat doch Schiller selber in seinen "Briefen über Don Carlos" offen gestanden, daß er über der Arbeit ein anderer geworden und für den 4. und 5. Akt ein anderes Herz mitgebracht habe, - daß "Don Carlos" allmählich in seiner Gunst gefallen und sein Anteil am Prinzen nach und nach auf "Posa" übergegangen sei. (Die Mirag.)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Adolf WindsPhilipp der Zweite, König von Spanien
Martina Otto-MorgensternElisabeth von Valois, seine Gemahlin
Hans BöhmDon Carlos, der Kronprinz
Karl KeßlerAlexander Farnese, Prinz von Parma, Neffe des Königs/Don Ludwig Mercado, Leibarzt der Königin
Eva BischoffInfantin Klara Eugenie, ein Kind von drei Jahren/Ein Page der Königin/Ein Page des Königs
Tilly HesseHerzogin von Olivarez, Oberhofmeisterin
Traude AlsenMarquise von Mondecar/Gräfin Fuentes
Lina CarstensPrinzessin von Eboli
Walter ReymerMarquis von Posa, ein Malteserritter
Rudolf KlixHerzog von Alba
Alfred WötzelGraf von Lerma, Oberster der Leibwache/Der Großinquisitor des Königreichs/Der Prior eines Kartäuserklosters
Hans BockenHerzog von Feria, Ritter des Vließes/Ein Offizier der Leibwache
Arthur NiklasHerzog von Medina Sidonia, Admiral/Don Raimond von Taxis, Oberpostmeister
Oskar BergerDomingo, Beichtvater des Königs


 


Hörspiel historisch (vor 1933) - © DRA/Hanni Forrer


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

MIRAG - Mitteldeutsche Rundfunk AG (Leipzig) 1926

Erstsendung: 21.02.1926


Livesendung ohne Aufzeichnung


Grundlage der Datenerhebung: Nachlass Karl Block (Sendespiele); Der Deutsche Rundfunk (Programmzeitschrift)



ZUSATZMATERIAL


Darstellung: