ARD-Hörspieldatenbank


Sendespiel (Hörspielbearbeitung)



Johann Wolfgang von Goethe

Der Urfaust

Goethes "Faust" in ursprünglicher Gestalt


Vorlage: Urfaust (Theaterstück)


Regie: Willi Wittig

„Nicht gerade in glücklicher Bearbeitung. Willy Wittig ist nicht der geeignete Mann für solche Dinge. Die Besetzung war vom akustischen Standpunkt (und nur der darf im Rundfunk gelten) verfehlt. Die Stimme Frl. Stolles hat aber auch gar nichts von der Jugendlichkeit und Naivität Gretchens. Das Gebet an die „Schmerzensreiche“ war zu weinerlich und wirkte deshalb eher komisch als ergreifend. Am besten wirkte noch die Szene im Dom und im Kerker. Alles übrige verpuffte.“ (N. N.: Der Deutsche Rundfunk. 3. Jahrgang. Heft 17. S. 1077.) 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Claire Gadebusch
Alarich Lichtweiß
Hans Grell
Friedrich Zingel
Halban
Luise Stoll

Ensemble: Theater der Stadt Münster

Musik: Eddy Lammerding (Harmonium)

Chor: Rundfunkchor


 


Hörspiel historisch (vor 1933) - © DRA/Hanni Forrer


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

WEFAG - Westdeutsche Funkstunde AG (Münster/Köln) 1925

Erstsendung: 13.04.1925


Livesendung ohne Aufzeichnung


Grundlage der Datenerhebung: Der Deutsche Rundfunk (Programmzeitschrift)


REZENSIONEN

  • N. N.: Der Deutsche Rundfunk. 3. Jahrgang. Heft 17. S. 1077.

Darstellung: