ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Fritz Gerathewohl

Reigen im Mai

Heiteres Hörspiel mit Musik

Die Szene spielt an einem Sonntag im Mai auf dem Lande in der Nähe einer kleinen süddeutschen Universitätsstadt.

Fritz Hofer (Dr. Fritz Gerathewohl, München) hat in seinem eigenartigen Hörspiel mit Musik "Reigen im Mai" ein eigens für den Rundfunk bestimmtes, auf akustische und musikalische Wirkungen abgestelltes Stimmungsbildchen geschaffen, in dem der Mai und die Jugend singen und klingen. [...] Frühlingslieder, Gläserklang und Lautenmusik! Das Ganze wirkte stimmungsvoll, auch in Königsberg, obwohl man hier in winterlich geheizten Zimmern den Klängen lauschte. Dieses Hörspiel verlangt aber eine besonders sorgfältige Regie in bezug auf die Akustik. Die Entfernung des Lautenchors und der Sänger vom Mikrophon war bei der hiesigen Uraufführung leider nicht immer richtig gewählt, so daß die akustische Wirkung nicht die beste war. (Der Deutsche Rundfunk)

Im "Deutschen Rundfunk" wird der Titel fälschlicherweise mit "Regen im Mai" angegeben.

A
A

 


Hörspiel historisch (vor 1933) - © DRA/Hanni Forrer


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

ORAG - Ostmarken Rundfunk AG (Königsberg) 1926

Erstsendung: 08.05.1926


Livesendung ohne Aufzeichnung


Grundlage der Datenerhebung: Der Deutsche Rundfunk (Programmzeitschrift)


Darstellung: