ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Lena Müller

Irgendwo / Quelquepart


Redaktion: Susanne Hoffmann

Technische Realisierung: Gerd-Ulrich Poggensee, Elke Kellermann, Sebastian Ohm

Regieassistenz: Janine Lüttmann


Regie: Leonhard Koppelmann

Ein Mensch  zwischen Räumen und Zeiten, Ländern und Kulturen, ein Mann  in ewigem Transit.  Ein Flüchtling ohne Aufenthaltserlaubnis  auf der Suche nach einem besseren Leben. Nach einer langen und schrecklichen Odyssee landet er in einer deutschen Kleinstadt,  findet Arbeit auf dem Schlachthof und befreundet sich mit einer deutschen Frau. Doch auch hier ist kein Bleiben.Eine semidokumentarische Flüchtlingsgeschichte, lakonisch und gleichzeitig poetisch, erzählt aus der Perspektives des afrikanischen Mannes und der deutschen Frau. 

Lena Müller, geboren 1982 in Berlin, arbeitet nach dem Abitur als Bäckerin in einer Kooperative auf dem Plateau Picard (Frankreich) und studiert anschließend Kultur- und Literaturwissenschaften in Paris und Hildesheim. Sie lebt in Hannover und arbeitet als freie Übersetzerin und Autorin für Hörspiel und Feature, u.a. Nichts von mir soll drinnen bleiben (SWR 2012) und Zwischen hier und jetzt (SWR 2013).

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Katja DanowskiSie / Erzählerin
Robert GallinowskiEr


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 2013

Erstsendung: 11.05.2014 | 53'16


Darstellung: