ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Elisabeth R. Hager

Der Knochen


Technische Realisierung: Jean Szymczak


Regie: Elisabeth R. Hager

"Ich war fünfzehn. Wir fuhren mit der Klasse nach Wien. Am dritten Tag der Reise besuchten wir die Michaelsgruft. Ich hatte noch nie zuvor eine Leiche gesehen. In den Nischen der Grabkammern türmten sich vereinzelte Knochen." Was geschieht, wenn Elisabeth heimlich einen Knochen mitnimmt? Im Hörspiel erzählt die Autorin von Neugier und Versuchung, vom ewigen Staub der Toten und von einem grausigen Tabubruch, den niemand versteht und der das Mädchen noch lange verfolgt.

Elisabeth R. Hager, geboren 1981 in Tirol, studierte in Innsbruck, Aix-En-Provence und Berlin, arbeitete seit 2004 an Berliner Off-Theatern, seit 2007 als Journalistin und Autorin, seit 2010 als freie Mitarbeiterin in der Hörspielabteilung von Deutschlandradio Kultur. 2012 erschien ihr Romandebüt "Kometen".

A
A

Mitwirkende

O-Ton
Peter van Meijl
Erika Hager
Robert Passini
Katharina Zobler
Elisabeth R. Hager


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Elisabeth R. Hager 2014 (Auftragsproduktion von: Deutschlandradio)

Erstsendung: 10.09.2014 | 48'14


REZENSIONEN

  • Rafik Will: Die Totenruhe wird wiederhergestellt. In: Funkkorrespondenz vom 26.9.2014, S. 36.

Darstellung: