ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica


Hessen hören


Achim Christian Bornhöft

Hessen Hören (24. Folge: Schwarzweiß (Hessental))

Eine radiophone Komposition



Realisation: Achim Christian Bornhöft

In Hessental, seit 1936 ein Stadtteil von Schwäbisch Hall, bauten die Nazis im Sommer 1944 ein Konzentrationslager, ein Außenlager des KZ Natzweiler-Struthof im Elsass. Als die US-Streitkräfte im April 1945 immer näher rückten, räumte die SS das Lager und trieb die etwa 700, meist polnischen Inhaftierten, die als Sklavenarbeiter für den Fliegerhorst Hessental bestimmt waren, in Richtung der Außenstelle Allach des KZ Dachau. Bei diesem »Hessentaler Todesmarsch« kamen mehr als 150 Menschen ums Leben. Der in Tübingen lebende Komponist Achim Bornhoeft (* 1966) ist im April 2014 bei zufällig schönstem Wetter Abschnitte der Todesstrecke gegangen, hat Feldaufnahmen gemacht, verschmolz diese mit synthetischen Klängen, überlagerte sie mit Beschreibungen von und aus dem Lager sowie mit Zeitzeugenberichten.

A
A

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 2014

Erstsendung: 22.11.2014 | 46'57


Darstellung: