ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel


ARD Radio Tatort


Robert Hültner

Menetekel


Komposition: Zeitblom


Regie: Ulrich Lampen

Es scheint nicht gerade das Verbrechen des Jahrhunderts zu sein, mit dessen Aufklärung sich die Beamten der Polizeiinspektion von Bruck am Inn befassen müssen: Die Gartenmauer von Fleischfabrikant Vogt wurde wiederholt mit wüsten Beleidigungen beschmiert, der Geschädigte besteht energisch darauf, dass der oder die Täter zur Rechenschaft gezogen werden. Senta und Rudi tappen zunächst im Dunkeln. Sie werden jedoch hellhörig, als sie zufällig Zeugen davon werden, dass einer jungen Asiatin die Zwangsabschiebung droht, die mit ihrem Sohn in Bruck am Inn lebt und als gut integriert gilt. Denn bei der um ihre Aufenthaltserlaubnis kämpfenden Kadija handelt es sich um die Ex-Gattin des Fabrikanten. Liegt hier das Motiv für die nächtlichen Schmier-Attacken?

Während Senta und Rudi nach Zusammenhängen suchen, spitzt sich in Bruck der Konflikt zwischen einem Beamten der Ausländerbehörde und der zunehmend verzweifelten Kadija zu. Als die Zwangsausweisung durchgeführt werden soll, kommt es zum Eklat: Kadija und ihr Sohn haben sich in ihrer Wohnung verschanzt, eine Verzweiflungstat Kadijas kann nicht ausgeschlossen werden. Vor ihrem Haus demonstriert eine Gruppe empörter Bürger für ihr Bleiberecht. Senta und Rudi werden zur Verstärkung gerufen, da schlägt der übereifrige Beamte des Ausländeramts Alarm und behauptet, man habe einen Mordanschlag auf ihn verübt. Ein schwer bewaffnetes Sonderkommando rückt an und beginnt mit den Vorbereitungen zur Stürmung der Wohnung. 

Robert Hültner, geb. 1950 im Chiemgau, arbeitet als Autor, Regisseur, Filmrestaurator. Kriminalromane erschienen u.a. Walching (1993), Ende der Ermittlungen (2007); Er ist Autor der ARD Radio Tatorte für den BR Irmis Ehre (2008), Hexenjagd (2009), Dienstschluss (2009), Unter sticht Ober (2010), Vanitas (2011), Unter Verdacht (2011), Der Stalker (2012), Wasser bis zum Hals (2013), Wallfahrt (2014), Winterliebe (2014).

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Brigitte HobmeierSenta Pollinger
Florian KarlheimRudi Egger
Robert GiggenbachOswald Öttl
Michael A. GrimmFerdl Raab
Ercan KaracaylMagnus Rösle
Richard OehmannJanatschek
Alexander DudaSchwab
Susanne SchroederEinsatzzentrale
Stephan ZinnerCzermak
Walter SchusterVogt
Sebastian WeberBloch
Karolina HorsterJudith
Gerhard WittmannZogl
Peter AlbersStrobl
Ivone Eveline PunuhKadija
Joschka WalserDewa
Michael SchernthanerMaruschek
Christian JungwirthSEK 1
Marcus HuberSEK 2
Thomas DarchingerFahnder


Brigitte Hobmeier in der Rolle der Senta Pollinger | © BR/Ulrike Kreutzer

Brigitte Hobmeier in der Rolle der Senta Pollinger | © BR/Ulrike Kreutzer

Brigitte Hobmeier in der Rolle der Senta Pollinger | © BR/Ulrike Kreutzer
Peter Albers spricht die Rolle des Strobl. | © BR/Ulrike Kreutzer
Susanne Schroeder spricht die Stimme in der Einsatzzentrale. | © BR/Ulrike Kreutzer
Walter Schuster  in der Rolle des Vogt | © BR/Ulrike Kreutzer
Illustration »Menetekel« | © ARD / Jürgen Frey

Illustration »Menetekel«
© ARD / Jürgen FreyIllustration »Menetekel«
© ARD / Jürgen Frey



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 2015

Erstsendung: 16.09.2015 | Bayern 2 | 47'17


Darstellung: