ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Pierre Frachet

Tabula Rasa

übersetzt aus dem Französischen


Übersetzung: Maria Frey

Redaktion: Hellmuth Kirchammer

Technische Realisierung: Heinz Sommerfeld, Christine Koller

Regieassistenz: Hans Eichleiter


Regie: Peter M. Preissler

In der Ehe von Gilbert und Juliette Spinali kriselt es, man spricht von Scheidung. Gilbert, ein Unternehmer fragwürdigen Typs, wird von seinen Gläubigern gehetzt und plant, sich mit dem noch greifbaren Bargeld und seiner jungen Geliebten ins Ausland abzusetzen. Juliette lebt noch in vermeintlichem Wohlstand und hat sich in die Arme eines halbprofessionellen Gigolos geflüchtet. Beide wissen nicht, daß Freund und Freundin ihnen von einem Dritten untergeschoben worden sind. Dieser Hintermann ist Lotz, ein kaltblütiger Killer. Er hat sich mit Raffinesse Kenntnis von der privaten und wirtschaftlichen Misere der Spinalis verschafft und gründet darauf seinen Plan, mit gewohnter Skrupellosigkeit einen Millionencoup zu landen. Doch das mörderische Unternehmen des Gangstertrios geht allzu abenteuerliche Wege und nimmt für alle Beteiligten einen katastrophalen Ausgang.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Herbert BötticherSimon Lootz
Hans QuestGilbert Spinali
Robert AtzornFabien Sorel
Johanna MertinzJuliette Spinali
Angela W. RödersMarie-Claude
Rolf IlligKommissar


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1976

Erstsendung: 10.11.1975 | 54'45


Darstellung: