ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Rufus King

Die Y-förmige Narbe


Vorlage: Die y-förmige Narbe (The Y-Shaped Scar) (Erzählung, amerikanisch)

Bearbeitung (Wort): Edmund Steinberger

Komposition: Edmund Steinberger

Technische Realisierung: Heinz Sommerfeld, Barbara Wehrheim

Regieassistenz: Hans Eichleiter


Regie: Edmund Steinberger

Mrs. Randolph, eine siebzigjährige, in der letzten Zeit so merkwürdig unruhig gewordene Dame, will von Dr. Starr, ihrem Hausarzt, etwas über Narben erfahren; sie will wissen, ob Narben unter Umständen verschwinden, ausgelöscht werden können. Der Arzt meint, das sei nicht möglich, wenn ein Teil des ursprünglichen Hautgewebes vernichtet war. Um welche Narbe es sich dabei handelt, wann, wo und wodurch sie verursacht wurde und wen sie schließlich des Mordes überführt, nachdem sich eine unschuldig Verurteilte in ihrer Verzweiflung das Leben nahm, erfahren wir in dem Kriminalhörspiel "Die Y-förmige Narbe", das Edmund Steinberger nach Rufus Kings gleichnamiger Story geschrieben hat.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Lina CarstensMrs. Randolph
Monika SchwarzFelicity, deren Enkelin
Wolfgang BüttnerDr. Starr
Xenia PörtnerMiss Blackbird
Christian MarschallErzähler

Musik: Edmund Steinberger (Klavier)

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1974

Erstsendung: 26.09.1974 | 53'05


Darstellung: