ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel


Bibelprojekt


Marlene Streeruwitz

Maria


Redaktion: Ursula Ruppel

Dramaturgie: Ursula Ruppel

Technische Realisierung: Thomas Rombach, Julia Kümmel


Regie: Marlene Streeruwitz

Maria, Maria und Maria, drei Frauen mit dem gleichen Vornamen treffen zufällig aufeinander, beim Arzt, im Schwimmbad, im Vorzimmer einer Castingagentur. So zufällig und beiläufig die Situationen auch sein mögen, für die Frauen wird die Namensgleichheit zum Anlass der Kontaktaufnahme und zum Ausgangspunkt der Reflektion über das eigene Leben und schließlich auch über jene Maria, auf die der Name zurückgeht. Die drei gehören unterschiedlichen Generationen an, stehen am Anfang ihres Frauenlebens wie die jüngste der drei, die ihr erstes Baby erwartet, oder sie schauen darauf zurück wie die älteste, die die Beschränkungen, die Ängste und die Ausbruchsversuche ihres Lebens aus einer großen Entfernung sieht, erschöpft vom Leben und zugleich versöhnt damit. Marlene Streeruwitz hat poetische, lyrische Passagen dreier Frauenfiguren mit improvisierten Momentaufnahmen konfrontiert und so einerseits ein Stück individueller Biografie erzählt, andererseits reflektiert sie über die wechselnde Rolle der Frau seit die Vorstellung von einem weiblichen Leben durch jene Maria geprägt wurde, die als Mutter Gottes ein rätselhaftes Vorbild und Trösterin zugleich geworden ist, und über Jahrhunderte hinweg das weibliche Rollenbild geprägt hat.

Marlene Streeruwitz, geb. 1950 in Baden bei Wien, zählt mit ihren Theaterstücken und Romanen zu den wichtigsten deutschsprachigen Gegenwartsautoren. Daneben schreibt sie immer wieder Hörspiele, u.a. »Opernring« (hr 1999), zuletzt »Die Langeweile der Brüder Testa« (SWR 2014).

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Cornelia Niemann
Frauke Poolman
Marleen Lohse
Elias Huber

Sonstige MitwirkendeFunktion
Cordula Huth
Christoph MüllerAufnahmeleitung


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Südwestrundfunk 2015

Erstsendung: 29.11.2015 | hr2 | 57'45


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Hörverlag 2016


AUSZEICHNUNGEN

  • hr2-Hörbuchbestenliste Dezember 2016 (5. Platz)


REZENSIONEN

  • Jens Bisky: Eine vorletzte Versuchung. Das Bibelprojekt des Hessischen Rundfunks vereinigt 21 Hörspiele nach Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament. In: Süddeutsche Zeitung vom 18.10.2016. S. V2/14 (anlässlich der CD-Edition beim Hörverlag).
  • Wolfgang Schneider: Wenn Abraham beim Analytiker aufkreuzt. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.12.2016. S. 10 (zur CD-Edition).

Darstellung: