ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Ars acustica



Wittmann, Zeitblom

Gadji Beri # 2016

DADA-Radio-Oper



Regie: Wittmann, Zeitblom

100 Jahre nach dem legendären Eröffnungsabend des Cabaret Voltaire in Zürich, konfrontiert Gadji Beri # 2016 die heutige Lebenswirklichkeit mit DADA. Gegenwärtige Kunstrevolten, Rebellionen gegen den Sinn, Utopien zur Rettung der missbrauchten Sprache, das Beleuchten "alternativloser" Produktionsprozesse und konsumistischer Freizeitzwänge, sowie das Aufdecken und Umdeuten leerer Signifikanten in Politik, Werbung und Kriegsrhetorik: Homo oeconomicus meets gadji beri bimba glandridi lonni cadori. Wittmann/Zeitblom spannen einen Bogen von Hugo Balls Lautgedichten zu digitaler Kombinatorik, von Baudelaire, Rimbaud, Marinetti, Jarry zu Mark Fishers aktueller Hauntologyströmung und den Schriften von Jonathan Meese und John Bock, von Emmy Hennings Chansons zu sinistrer Dub-Electronic und Vocal-Loops à la Chicago Footstep, von futuristischen Manifesten zu künstlerisch-politischen Aktionen der virtual community.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Dirk von Lotzow
Jule Böwe
Trystan Pütter
Alice Dwyer
Christiane Guth

Ensemble Musik: Cobra Killer

Musik: Jochen Arbeit, Achim Färber

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio / Norddeutscher Rundfunk / Südwestrundfunk / Westdeutscher Rundfunk 2016

Erstsendung: 03.02.2016 | NDR Kultur | 51'29


AUSZEICHNUNGEN

  • Hörspiel des Monats Februar 2016


REZENSIONEN

  • Stefan Fischer: Verrätselt. In: Süddeutsche Zeitung, Nr. 28 vom 4.2.2016, S. 25.
  • Angela di Ciriaco-Sussdorff: "Da, da – ja,ja!". In: Medienkorrespondenz, Nr. 4 vom 19.2.2016, S. 37.

Darstellung: