ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel


Bibelprojekt


Anne Weber

Regen


Komposition: Tobias Rüger

Redaktion: Ursula Ruppel

Dramaturgie: Ursula Ruppel

Technische Realisierung: Ursula Potyra, André Bouchareb, Melanie Inden

Regieassistenz: Susanne Schütz


Regie: Christine Nagel

In ihrem ersten Hörspiel schildert Anne Weber eine Apokalypse, die ganz harmlos daherkommt. Es regnet. Vielleicht ist es Frühjahr oder Herbst, die Jahreszeit wird nicht genannt, ebenso wenig der Ort, eine große Stadt jedenfalls, in der sich noch lange die Rituale des guten Lebens aufrechterhalten lassen. Noch haben die Restaurants geöffnet, noch macht der Regen gelegentlich eine Pause.

Bis er sich dann doch in den Straßen sammelt, bis aus Rinnsalen Ströme werden, die die Ladengeschäfte überschwemmen und bis zur ersten und dann zur zweiten Etage ansteigen. Die Elektrizität fällt aus, die Mieter der unteren Etagen drängen nach oben in die besseren Wohnungen, nur vage bekannte Leute, vielköpfige Familien, fremdsprachig und lebenspraktisch, vielleicht seit jeher auf der Flucht.

Obwohl die Ereignisse schockierend sind, bleiben die Reaktionen darauf matt und alltäglich, als sei eingetroffen, worauf man schon gewartet hat: "Schon immer hatte er gewusst, dass alles von einem Moment zum andern kippen kann… Wie zu erwarten, hatte das Unheil zugeschnappt in einem jener seltenen Momente, da er nicht damit gerechnet hatte. Er hatte es gesehen, ja, aber er hatte es für etwas Altbekanntes und völlig Harmloses gehalten: für Regen." 

Anne Weber, geb. 1964, lebt als Autorin und Übersetzerin in Paris. Sie übersetzt ins Deutsche (u.a. Marguerite Duras) und ins Französische (u.a. Sibylle Lewitscharoff). Zuletzt erschien "Ahnen. Ein Zeitreisetagebuch" (2015). Weber erhielt zahlreiche Auszeichnungen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Torben KesslerEr
Picco von GrooteSie
Corinna KirchhoffErzählerin
Uli HöhmannRadiostimme
Rominalda Ranon
Rudolf Schmitz
Abdellatif Youssafi
Peter Dischkow
Mathias Gomes
Greta Gancheva
Ana Paula Correia
Kalina Kersten

Sonstige Mitwirkende
Heike Oehlschlägel

Musik: Christopher Herrmann (Violoncello), Tobias Rüger (Saxophon)
Regisseurin Christine Nagel | © HR/Ben Knabe

Regisseurin Christine Nagel | © HR/Ben Knabe

Regisseurin Christine Nagel | © HR/Ben Knabe
Pico von Groote spricht die Rolle der "Sie". | © HR/Ben Knabe
Torben Kessler spricht die Rolle des "Er". | © HR/Ben Knabe
Regisseurin Christine Nagel, Torben Kessler  in der Rolle des "Er" und Picco von Groote als "Sie" | © HR/Ben Knabe

Regisseurin Christine Nagel, Torben Kessler  in der Rolle des "Er" und Picco von Groote als "Sie"
© HR/Ben KnabeRegisseurin Christine Nagel, Torben Kessler in der Rolle des "Er" und Picco von Groote als "Sie"
© HR/Ben Knabe



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Deutschlandradio 2016

Erstsendung: 07.02.2016 | hr2 | 51'38


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Hörverlag 2016


AUSZEICHNUNGEN

  • hr2-Hörbuchbestenliste Dezember 2016 (5. Platz)


REZENSIONEN

  • Angela di Ciriaco-Sussdorff: Des Menschen Bosheit auf Erden. In: Medienkorrespondenz, Nr. 5 vom 4.3.2016, S. 36.
  • Jens Bisky: Eine vorletzte Versuchung. Das Bibelprojekt des Hessischen Rundfunks vereinigt 21 Hörspiele nach Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament. In: Süddeutsche Zeitung vom 18.10.2016. S. V2/14 (anlässlich der CD-Edition beim Hörverlag).
  • Wolfgang Schneider: Wenn Abraham beim Analytiker aufkreuzt. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.12.2016. S. 10 (zur CD-Edition).

Darstellung: