ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Denise Ritter

small world wide _ _ _ start



Realisation: Denise Ritter

small world wide nennt die im Ruhrgebiet lebende Klangkünstlerin Denise Ritter (* 1971) ihr partizipatives Langzeitprojekt, das im Jahr 2013 begann und online unter www.smallworldwide.net verfolgt werden kann. Ausgehend von der Theorie, dass angeblich jeder jeden weltweit über sechs Ecken kennt, wurden zehn Aufnahmegeräte an zehn Startpersonen verteilt, die diese über persönliche Bekanntschaften an zehn Zielorte weltweit bringen sollen, wobei nicht nur diese, sondern auch alle Zwischenetappen von den Mitmachenden akustisch dokumentiert werden. Das Hörstück small world wide _ _ _ start thematisiert den Ausgangspunkt des Projektes und reflektiert die Audioaufnahmen der Startpersonen.

Denise Ritter lebt und arbeitet im Ruhrgebiet. Sie realisiert mehrkanalige elektro-akustische Kompositionen in Klanginstallationen und -skulpturen, die auf Audio-Aufnahmen realer Klangsituationen basieren. Nach ihrem Abschluss als Diplom-Geografin studierte sie Audiovisuelle Kunst und Neue Digitale Medien in Saarbrücken u. a. bei Christina Kubisch. Für die Musique Concrète/Industrial-Stücke ihrer CD-Releases aka „Schachtanlage Gegenort“ (seit 1997) macht sie Audioaufnahmen vom Kohlebergbau und der Eisen- und Stahlindustrie in der Region Saar-Lor-Lux. Denise Ritter startete 2013 das weltweite, partizipative Klangkunstprojekt „small world wide“.

A
A

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 2016

Erstsendung: 27.02.2016 | hr2 | 59'33


Darstellung: