ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Claudia Gabler

Kirk



Regie: Stella Luncke, Josef Maria Schäfers

Kirk ist ein Kosmopolit, Kirk ist ehrgeizig, leidenschaftlich und schnell. Kirk will Macht, Kirk will überhaupt alles. In einem Affenzahn will Kirk die Welt retten, er will den biologischen Zerstreuungsprozess aufhalten und die Pestizide gerecht auf den Feldern der Welt verteilen, er will Häuser bauen und ihre Architekten flachlegen. Schließlich kriecht die Angst aus Kirks Tasche und Kirk steckt seinen Kopf in die Mikrowelle. Die Explosion wird zum symbolischen Selbsterfindungsakt Kirks – und macht ihn endlich zum Künstler, der er immer sein wollte. So zumindest erzählen es die Stimmen, die Kirk zunächst empathisch als die ultimative Form des neuen Menschen preisen. Aber Kirk selbst taucht nicht auf, er ist nicht zu greifen. Sein Porträt ist ein verzweifelter und schriller Versuch, die mannigfaltigen Visionen von einem neuen Helden aufzugreifen, den keiner von uns gerufen hat und den wir alle andauernd rufen.

Claudia Gabler, geboren 1970 in Lörrach, studierte Theaterwissenschaft und Publizistik in Berlin und lebt in Lörrach und Baden-Baden. Sie schreibt Lyrik, Hörspiele und Stücke.

A
A

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2015

Erstsendung: 12.01.2016 | SWR2 | 29'12


Darstellung: