ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Jonathan Swift

Die phantastischen Reisen des Mr. Gulliver (3. Teil: Immer noch in Lilliput)


Vorlage: Gullivers Reisen (Gulliver's Travels) (Roman, englisch)

Bearbeitung (Wort): Willy Hochkeppel

Redaktion: Werner Simon

Technische Realisierung: Heinz Sommerfeld, Regina Müller

Regieassistenz: Reiner Kositz


Regie: Werner Simon

An sieben aufeinanderfolgenden Sonntagen bringt der Kinderfunk einen "neuen Gulliver". Nicht nur Lilliput und die Riesenwelt, sondern auch alle anderen Orte, in die Jonathan Swifts Abenteuerfigur Gulliver versetzt wird, kommen zu Gehör: Laputa, die im All freischwebende Insel, das Reich der edlen Pferde, die Totenwelt.

Willy Hochkeppel hat sich etwas Besonderes ausgedacht: Von Laputa stürzt Gulliver aus Versehen hinunter auf die Erde, in den Starnberger See. Von dort wird er gleich nach Amerika geholt und herumgereicht – für ihn eine neue Wunderwelt. Nach Bayern zurückgekehrt, erzählt Gulliver in einem Fernsehstudio seine Erlebnisse, ausgefragt von einem übereifrigen Moderator, assistiert von seinem Manager Jonathan Swift. Der Hörer hört Fernsehen, die Filme werden Hörszenen. In der an Stimmen und Tönen farbenreichen Produktion sprechen die Hauptrollen: Mogens von Gadow, Karl Maria Schley und Hans Jürgen Diedrich. Die Tonzaubereien besorgte Heinz Sommerfeld, die Regie hat Werner Simon.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Mogens von GadowMr. Lemuel Gulliver
Karl Maria SchleyMr. J. J. Swift, Manager
Hans-Jürgen Diedrich1. Kameramann
Michael Schwarzmeier2. Kameramann
Alois Maria GianiKaiser von Lilliput
Angela HillebrechtKaiserin von Lilliput
Jürgen ArndtHöfling
Michael GempartLilliputaner-Anführer
Gerd AnthoffLilliputaner
Hansjürgen LeuthenLilliputaner
Reiner KositzLilliputaner
Joachim HöppnerLilliputaner
Veronika FaberLilliputanerin
Angelika Hartung-AtzornLilliputanerin


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1978

Erstsendung: 14.01.1979 | 27'13


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Igel-Records 2009

Darstellung: