ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Science Fiction-Hörspiel



Daniel Cremer

GAYA


Vorlage: GAYA (Theaterstück)

Komposition: Tamer Fahri Özgönenc


Regie: Daniel Cremer

Am 3. Juni beginnt  das Ende der Menschheit: Alle werden schwul. Alle verlieren den Überblick. Dann sind die schlimmsten Befürchtungen von Homo-Hassern wie Beatrix von Storch und Akif Pirinrci wahr geworden, und alle Menschen auf dem gesamten Globus verlieben sich durch eine unerklärliche Umerziehung in die nächst beste Person (oder mehrere  zugleich). Die totale Verschwulung.Hilfe! Doch wie verändert  sich die Erde, wenn alle Menschen nur noch Liebe machen und niemand mehr geboren wird? Sterben die Menschen alt, nihilistisch und zerknautscht? Oder bereitet die Menschheit den sicheren Übergang in ein Zeitalter ohne sich selbst vor? Dann wird nachts geknutscht, tags Mikroplastik aus dem Ozean gefiltert und sich langsam entleerende Siedlungen werden durch Sprengungen an Pilze, Pflanzen und Getier übergeben.Kriege und Religionen werden eine vage Erinnerung. GAYA ist das erste Science-Fiction-Hörspiel, in dem die Menschheit  nicht überlebt. Keine einzige Kernfamilie bleibt verschont. GAYA ist die liebste  Apokalypse ever!

Daniel Cremer wurde 1983 in Mönchengladbach geboren. Er lebt in Berlin und arbeitet als Autor, Regisseur und Performer in verschiedenen Kunstsparten. Zu den Strategien seiner Performances zählen Simulation, Re-enactment, Travestie und besonders das Verflüssigen und Verzerren von Sprache. Für die im Studio Я des Maxim-Gorki-Theaters uraufgeführte und beim Stückemarkt des Berliner Theatertreffens 2015 gezeigte Performance "TALKING STRAIGHT Festival" erhielt er den Preis der Autoren der Frankfurter Autorenstiftung 2015. GAYA ist Daniel Cremers erste Hörspielbearbeitung und entstand als Auftrag für die Hörspielredaktion im rbb.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Alicia Agustín
Tamer Arslan
Markues Aviv
Lisa Marie Becker
Vernesa Berbo-Kellner
Heike-Karin Foell
Nils Amadeus Lange
René Michaelsen
Antje Prust
Royale Tucké
Cigdem Teke
Valery Tscheplanowa
Margarita Tsomou
Anton Weil
Eike Wittrock


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk Berlin-Brandenburg 2016

Erstsendung: 03.06.2016 | Kulturradio | 54'57


Darstellung: