ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Jean Marsus

Im Massiv von Canigou

übersetzt aus dem Französischen


Übersetzung: Hans Hellwig

Komposition: Frank Duval

Technische Realisierung: Heinz Sommerfeld, Gerda Koch

Regieassistenz: Hans Welker


Regie: Peter M. Preissler

In den Pyrenäen, im Bergmassiv von Canigou, ist ein Flugzeug abgestürzt. Vier Passagiere haben den Absturz überlebt. Drei dieser Schwerverletzten können identifiziert werden; der vierte gibt der Polizei und den Ärzten ein Rätsel auf: er kann sich an nichts erinnern, was zeitlich vor der Katastrophe liegt, seine Papiere sind gefälscht, und seine Foto, auf den Bildschirmen und in der Presse veröffentlicht bleibt zunächst ohne Reaktion. Vollkommen unheimlich wird der Vorfall aber erst, als der Unbekannte bei sich die Gabe entdeckt, Gedanken von Menschen zu lesen, die sich in seiner Nähe befinden ...

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Peter PasettiDer Unbekannte
Wolf EubaRundkunksprecher
Karl MaldekChristian Massa Chefarzt
Rüdiger BahrSimon Douraguin, Leutnant der Gendarmerie
Harry KalenbergRomain Ledoux, Ingenieur
Gaby DohmRegine Mouland, Krankenschwester
Lola MüthelAdrienne Gobinet, Ärztin
Claudia WedekindViviane Delmont
Marlies CompèreLautsprecherstimme

Musik: Frank Duval (Klavier)

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1977

Erstsendung: 26.05.1977 | 67'06


Darstellung: