ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Ernst-Otto Schlöpke

Julius Knoop klaut nich

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch



Regie: Rolf Nagel

Jeder im Ort weiß: Der "Barbutsch" Julius Knoop ist ein ehrenwerter Mann. Dass er seinen Salon wegen schlechter Geschäfte schließen musste, ist nicht seine Schuld. Und dass er einen Posten als Museumswärter bekommt, entspricht seinen Verdiensten. Merkwürdig nur, dass der Bürgermeister, der offenbar ein Auge auf die Gattin des Friseurs geworfen hat, dafür sorgt, dass Julius immer die Nachtschicht bekommt. Aber fest steht: Julius Knoop klaut nicht. Und wenn er sich angesichts der Ereignisse gezwungen sieht, sich als alte Dame zu verkleiden, dann wird das seine ehrenhaften Gründe haben! 

Ernst-Otto Schlöpke (geb. 1922 in Schleswig-Holstein) arbeitete in der pharmazeutischen Industrie und schrieb nebenher in plattdeutscher Sprache 50 Hörspiele und immer wieder "gereimtes Satirisches". Aus beruflichen Gründen ging er nach Bremen, wo er bis zu seinem Tode lebte. Er war verheiratet und hatte zwei Kinder. EOS, wie er von seinen Freunden und Kollegen gerne genannt wurde, starb am 11.06.2011 in Bremen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Uwe FriedrichsenJulius Knoop
Ursula HinrichsGitte, seine Frau
Hans TimmermannBürgermeister
Herma KoehnLieschen Lütt
Frank GrupeErich Lütt, ihr Neffe


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk 1985

Erstsendung: 18.02.1985 | 49'11


Darstellung: