ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Lizzie Doron

Who the fuck is Kafka?

Einblicke in das israelisch-palästinensische Dilemma


Vorlage: Who the fuck is Kafka? (Roman, hebräisch)

Übersetzung: Mirjam Pressler

Bearbeitung (Wort): Andrea Getto

Komposition: Sabine Worthmann

Redaktion: Christiane Ohaus

Technische Realisierung: Christian Alpen, Sebastian Ohm

Regieassistenz: Stefanie Porath-Walsh


Regie: Andrea Getto

Eine jüdisch-israelische Schriftstellerin und ein palästinensisch-israelischer Journalist begegnen sich auf einer Friedenskonferenz in Rom. Sie hat in ihrem persönlichen Gepäck den Holocaust, er die Geschichte von Vertreibung und Diskriminierung seit dem 1948er-Krieg. Zwei Intellektuelle, voller Vorurteile und Nichtwissen über die Gegenseite, die ein positives Exempel statuieren wollen. Sie wird die Geschichte seiner Familie aufschreiben und er die ihre verfilmen. Ein oft quälender Prozess des ständigen Auf und Ab beginnt, der tiefe Einblicke in das israelisch-palästinensische Dilemma eröffnet.

Lizzie Doron wurde 1953 geboren und lebt als  Autorin in Tel Aviv. 2003 wurde ihr Roman Ruhige Zeiten mit dem von Yad Vashem vergebenen Buchman-Preis ausgezeichnet. 2007 erhielt sie den Jeanette Schocken Preis - Bremerhavener Bürgerpreis für Literatur. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Corinna KirchhoffLizzie / Erzählerin
Felix KnoppNadim Abu Heni
Oda ThormeyerMaria
Michael WeberJoram
Alicia AumüllerCharlotte Heim
Victoria TrauttmansdorffMichelle Peterson
Dietmar HorcickaJohann Schulz
Susanne HoffmannFrau
Karoline BärZuhörerin 1
Alexander AngelettaZuhörer
Jonas MintheStudent
Julia NachtmannStudentin
Pascal HoudusSoldat

Musik: Sabine Worthmann, Christian Kögel (Gitarre; Ud)
Oda Thormeyer spricht die Rolle der Maria. | © NDR/Cordula Kropke

Oda Thormeyer spricht die Rolle der Maria. | © NDR/Cordula Kropke

Oda Thormeyer spricht die Rolle der Maria. | © NDR/Cordula Kropke
Felix Knopp als palästinensisch-israelischer Journalist Nadim Abu Heni | © NDR/Cordula Kropke
Corinna Kirchhoff spricht Lizzie (Erzählerin) | © NDR/Cordula Kropke

Corinna Kirchhoff spricht Lizzie (Erzählerin)
© NDR/Cordula KropkeCorinna Kirchhoff spricht Lizzie (Erzählerin)
© NDR/Cordula Kropke



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 2016

Erstsendung: 17.07.2016 | NDR Info | 71'38


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Audio Verlag 2021


REZENSIONEN

  • Jochen Meißner: Unlogische Symmetrien. In: Medienkorrespondenz Nr. 16 vom 5.8.2016. S. 43.
  • Alexander Kosenina: Unüberwindliche Gegensätze. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 16.08.2021. S. 10. (Zur CD-Edition beim Audio Verlag)

Darstellung: