ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica


Radio Revolten


Alessandro Bosetti

Minigolf

(The transparent cage) for six voices, one microphone and one loudspeaker


Komposition: Alessandro Bosetti

Die frühe Radiotechnik war stark limitiert: In den 1930er-Jahren gab es keine Effekte, keine Schnitte und keine Stereophonie. Um einen Raum eindruck herzustellen, musste man sorgfältig vorgehen. Das faszinierte den Klangkünstler Alessandro Bosetti.

Sieben Stimmen, ein Raum, ein Mikrofon. Keine Schnitte, keine Nachbearbeitung. Alessandro Bosetti komponiert Klangkunst ohne doppelten Boden. Ein Guckloch verengt und schärft den Blick gleichermaßen. Wie könnte sich eine akustische Entsprechung anhören? Alessandro Bosetti begab sich auf die Suche und wurde fündig bei den Anfängen der Radiokultur mit all ihren Einschränkungen: In den 30er-Jahren gab es noch keine Effekte, keine Schnitte und vor allem keine Stereophonie.

Für ›Minigolf‹ bat er das Ensemble ›Neue Vocalsolisten Stuttgart‹, um ein einzelnes Mikrofon zu tanzen.

Ausgestrahlt wurde ein Mitschnitt der Live-Performance am 18.10.2016 bei den "Radio Revolten" in Halle. (Saale).

Alessandro Bosetti, 1973 in Mailand geboren, lebt als Radioautor, Komponist und Klangkünstler in Marseille.

A
A

Mitwirkende

Ensemble Musik: Neue Vocalsolisten Stuttgart

Musik: Anne-Laure Pigache (Vokalist), Sarah Maria Sun (Sopran), Truike van der Poel (Mezzosopran), Martin Nagy (Tenor), Guillermo Anzorena (Bariton), Andreas Fischer (Bass)

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio / Neue Vocalsolisten Stuttgart / Radio Revolten 2014–2016 2016

Erstsendung: 21.10.2016 | Deutschlandradio Kultur | 54'37


REZENSIONEN

  • Rafik Will: Monophon und minimalistisch. In: Medienkorrespondenz, Nr. 23 vom 11.11.2016, S. 36.

Darstellung: