ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel


Professor van Dusen ermittelt


Jacques Futrelle

Professor van Dusen ermittelt (14. Folge: Rotes Blut und weißer Käse)


Vorlage: Kein genauer Vorlagentitel bekannt (amerikanisch)

Bearbeitung (Wort): Michael Koser

Technische Realisierung: Georg Fett


Regie: Rainer Clute

Monaco! Au revoir! dachte der große Wissenschaftler Professor Dr. Dr. Dr. van Dusen. Dann verließ er zusammen mit dem Journalisten Hutchinson Hatch den kleinen Mittelmeerstaat in Richtung Südschweiz. In einer Villa am See, inmitten einer Schar von Künstlern, Vegetariern, Nudisten und Weißkäse-Aposteln begrüßte van Dusen einen alten Freund. Da sein Weg bekanntlich mit Leichen gepflastert war und auf seiner bisherigen Europareise die Bekanntschaft von Mördern zum Alltag gehörte, sollte es hier keine Ausnahme geben. Vor aller Augen geschieht ein Mord - so hinterhältig und raffiniert, dass Methode und Mörder im Dunkeln bleiben. Auf alle Bewohner der Villa fällt gleichermaßen ein Verdacht. Van Dusen greift unter Lebensgefahr ein und weist mit logischem Scharfsinn nach, wie der rätselhafte Mord begangen wurde. Die Demonstration findet im Speisesaal statt. So fade die Körner, das Wasser, das Obst auch sein mögen, van Dusen liefert den Pfeffer dazu, indem er klipp und klar den Mörder enthüllt.  (Pressetext des Mitteldeutschen Rundfunks anlässlich einer Wiederholungsausstrahlung 2002)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Friedrich W. BauschulteProfessor van Dusen
Klaus HermHutchinson Hatch
Martin HirtheDr. Pontifex
Gisela FritschSelma Castor
Hermann EbelingPaul Castor
Helmut StaussOskar Blasedow
Lone SonlovFriederike Ipsen
Heinz RabeSchäfer


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin 1980

Erstsendung: 08.05.1980 | 47'57


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: maritim 2017

Darstellung: