ARD-Hörspieldatenbank


Sendespiel (Hörspielbearbeitung)



Eli Marcus

He hät sinen Dag

Schnider un Mürken

Posse in 1 Akt


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Vorlage: He hät sinen Dag off Schnieder un Mürken (Theaterstück, plattdeutsch)


Regie: Wilhelm Wahl

"Die Eigensendungen aus Münster zeigten in der verflossenen Woche einen mehr lokalen Einschlag. Wenn Münster am letzten Sonnabend in einer 'Westfällischen Stunde' zwei plattdeutsche Einakter von Ellis Marcus, alls Natz Ohme, brachte, so war das keine literarische Angelegenheit. Zur Literaturfähigkeit gehört mehr; aber ein kleiner humoristischer Leckerbisssen für die einheimischen Kenner, die Ortskundigen und mit dem Milieu und den Volkstypen Vertrauten. - Für solche Hörer hatte die Stunde ihre besonderen Reize, und gerade diesen wurde das von Wilhelm Wahl sehr geschickt geleitete Spiel zu einem kleinen Erlebnis. (N. N.: Der Deutsche Rundfunk. 5. Jahrgang. Heft 20  [15. Mai 1927]. S.1927)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Stitz SchröderMeister Twänt
Anton ImkampDruffel, Mürken
Lene HofmannKruschke, Witwe und Hausbesitzerin


 


Hörspiel historisch (vor 1933) - © DRA/Hanni Forrer


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

WERAG - Westdeutsche Rundfunk AG (Köln) 1927

Westfällische Stunde

Erstsendung: 30.04.1927


Livesendung ohne Aufzeichnung


Grundlage der Datenerhebung: Der Deutsche Rundfunk


Darstellung: