ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Augusto Boal

Mit der Faust ins offene Messer


Vorlage: Mit der Faust ins offene Messer (Murro em Ponta da Faca) (Theaterstück, portugiesisch)

Übersetzung: Henry Thorau, Peter Urban

Redaktion: Heinz Hostnig


Regie: Reinhold Ulrych

Sechs Menschen - 3 Paare - stehen stellvertretend für das Schicksal all jener, die aus politischen Gründen ihr Heimatland verlassen müssen: Reisende mit wenig Gepäck, nirgends willkommen, nirgends zuhause. Hier flüchten die sechs aus Argentinien zunächst nach Chile, finden nach dem Mord an Allende in einer europäischen Botschaft Schutz und gelangen schließlich nach Europa. In welche Länder sie kommen, ist nicht so wichtig. Die zunehmende Verzweiflung, die Veränderungen, die im Wesen der voneinander so verschiedenen Flüchtlinge vor sich gehen, der fortschreitende Identitätsverlust - dies vor allem ist es, wovon Boals Stück handelt. Bearbeitete Studioproduktion der deutschsprachigen Erstaufführung zur Eröffnung des 'steirischen herbst 82'.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Manfred Lukas-LudererPaulo
Peter UrayDoktor
Hedda AndreasMarga
Ute RadkohlFoguinho
Johannes PumpBarra
Petra FahrnländerMaria


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Österreichischer Rundfunk / Norddeutscher Rundfunk 1982

Erstsendung: 13.11.1982 | 97'30
Deutsche Erstsendung: 23.12.1982 | 97'30

Darstellung: