ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Hans Kasper

Sensation in Ocker


Technische Realisierung: Reinhard Krawulsky


Regie: Ulrich Lauterbach

Die Kunstwelt steht Kopf. Auf allen Fernsehschirmen Amerikas muß der junge Kunststudent Jeff Bardington einem aufgeregten Reporter Rede und Antwort stehen. Bardington hat entdeckt, was Tausende von Besuchern der Modern Art Gallery in New York wochenlang übersehen haben: einen Kreis in Ocker! Von frevelnder Hand links unten auf die "Komposition 3" hingeschmiert! Das heißt, hingeschmiert trifft den unglaublichen Sachverhalt nicht ganz, Kunstexperten finden vielmehr, daß der unbekannte Täter Eugene Plichers fast unnachahmlichen Strich aus seiner früheren Epoche sehr präzise imitiert hat. Von Plicher, dem großen Anreger der Moderne, stammt nämlich das nunmehr geschändete Bild, inzwischen eine Million Dollar wert. Die Polizei nimmt sofort die Fahndung nach dem Übeltäter auf. Leider findet sie in diesem schwierigen Fall bei Eugene Plicher selber gar keine Unterstützung; der lebt auf einer Klippe vor St. Malo, bewundert Steine und will in Ruhe gelassen werden. So tappt man lange im Dunkeln, bis der Journalist George Silver nach dem Tod des Malers eine Spur entdeckt, der er nachgeht.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Kurt DommischDirektor
Elmar GunschReporter
Gisela HoeterJournalistin
Mila KoppHaushälterin
Helena KlostermannFrau/ Mitarbeiterin
Anfried KrämerDr. Liebermann
Petra von der LindeGioconda
Emil LohkampDer schwedische Direktor
Horst Michael NeutzeJeff Bardington
Fritz NydeggerFragesteller
Alwin Michael RuefferKommissar
Werner Rundshagen2. Sprecher
Wolfgang SchirlitzProf. Mickmann
Christian SchmiederWirt
Dietmar SchönherrGeorge Silver
Werner SiedhoffMerklin
Hans StetterDr. Diffus
Annelise TelurenAmerikanische Dame
Heinrich TroxbömkerEugene Plicher
Josef WageckMann
Gert Westphal1. Sprecher


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Sender Freies Berlin 1967

Erstsendung: 29.05.1967 | 50'41


Darstellung: